Freitag, 15. November 2019

Gerösteter Blumenkohl-Kichererbsensalat, orientalisch gewürzt


Ihr benötigt:
600gr Blumenkohl, 2 Schalotten, 265 gr Kichererbsen (Abtropfgewicht), 5 EL gutes, kräftiges Olivenöl, 3 Prisen gutes Küchensalz

Für das Dressing: 150 ml gutes Olivenöl, 75 ml guter, weißer Balsamico (ich verwende hierzu den noch feineren Balsamico Rosé), Saft 1/2 Limette, 1/2 TL Garam Masala (alternativ Raz el Hanout), 1 Prise Kreuzkümmel


So geht es:
Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. 

Den Blumenkohl in feine Röschen teilen und in eine Auflaufform geben. Die Kichererbsen abwaschen, die Zwiebeln in feine Ringe schneiden und beides dazu geben. Öl und Salz drüber geben und alles mit den Händen gut vermengen. 


Die Auflaufform für 15 Minuten in den vorgewärmten Ofen geben. Wenn das Gemüse zu braun wird, zwischenzeitlich umdrehen. 


Alle Zutaten für das Dressing in einen Schüttelbecher geben und gut vermengen. Über das noch warme Gemüse geben und vorsichtig unterheben. 


Alles mindestens 15 Minuten ziehen lassen....
Schmeckt wunderbar auch am nächsten Tag noch - am besten bei Zimmertemperatur....



Samstag, 9. November 2019

Steckrübenbolognese in Weissweinrahm


Die Steckrübe kann viel mehr, als in einem Eintopf zu glänzen. Hier haben wir mit dem Brät von Bratwürstchen und der Winterknolle eine kostengünstige und köstliche Pastasauce gezaubert....

Ihr benötigt (für 4 Personen):
500gr Steckrüben, 2 Rote Zwiebeln (ca. 150 gr), 3 frische Bratwürste, 1 TL Toskanisches Pastagwürz, 100ml Weisswein, 400ml Sahne, Olivenöl zum andünsten, Salz, gutes Olivenöl zum toppen, guter Pfeffer zum toppen
500gr frische Pasta.

So geht es: 
Steckrüben und Zwiebeln fein würfeln. 
Olivenöl in eine vorgewärmte Pfanne geben und die Steckrübe und Zwiebeln dazugeben. Das Brät aus den Würstchen in die Pfanne drücken und mit der Gabel zerkleinern. Alles leicht anbraten (es soll nicht braun werden, sich also keine Röstaromen entwickeln). Wenn die Steckrüben weich sind, alles mit dem Weisswein ablöschen. Wenn der Weisswein simmert, die Sahne, Toskanisches Pastagewürz und Salz ergänzen und alles weiter für ca. 8-10 Minuten einköcheln lassen, abschmecken und auf die gekochten Nudeln geben. Mit gutem Olivenöl und schwarzem Pfeffer toppen und genießen... . 







Donnerstag, 31. Oktober 2019

Chikorée-Süppchen mit karamelisierten Mandelstiften




Für 4 Portionen:
400 gr Chikorée, 2 Schalotten, 1 mehlig kochende Kartoffel, 200 ml Birnensaft, 400ml Gemüsebrühe, 100 ml Sahne (alternativ Sojacreme), 1 TL brauner Rohrohrzucker, Salz, Pfeffer, 1 Apfel, 50 gr Mandelstifte, neutrales Öl zum dünsten, Butter (vegan: alternativ neutrales Öl oder Albaöl) zum anbraten

So geht es:
Schalotten, Kartoffel, Chikorée klein schneiden und in wenig Öl sanft andünsten.
Saft, Fond und Sahne angießen, pürieren und abschmecken.


Apfel in kleine Stücke schneiden, Butter (vegan: alternativ neutrales Pflanzenöl oder Albaöl) in einer Pfanne erwärmen und Apfelstücke dazugeben. Wenn der Apfel leicht gebräunt ist, Mandelstifte, Zucker und 2 Prisen Salz dazugeben und alles leicht anrösten.
Die Suppe in eine Schale geben und die karamelisierten Apfel-Mandelstifte oben auf setzen. 

Mittwoch, 23. Oktober 2019

Rotweinsauce - die Beste! Nach Tim Mälzer



Tim Mälzer ist den Meisten als ziemlich großspuriger Koch bekannt. Über seinen Humor mag man streiten, was ich an ihm gut finde: er macht tolle Sachen, ohne viel Chichi, die einfach nachzukochen sind und köstlich schmecken! Meine Lieblingsrotweinsauce habe ich aus einem seiner Kochbücher, was er längst vor seinem großen Erfolg herausgegeben hat und in welches ich auch heute noch gerne und begeistert reinschaue: "Born to Cook". Wann immer ich eine Sauce brauche, für die ich keinen Ansatz von Gebratenem oder Geschmortem habe, nehme ich diese Sauce. Ein Traum sage ich Euch! Ich habe sie ein wenig verändert. 
 
Ihr benötigt: 
110-120 gr guten, durchwachsenen Speck, 200 gr Silberzwiebeln (aus dem Glas, Abtropfgewicht), 2 Rosmarinzweige, jeder ca. 6-7 cm lang,
1 EL Mehl, 0,75 ml Rotwein, ca. 2 EL Honig, Salz, Pfeffer, ca. 50 gr eiskalte Butter, Olivenöl, außerdem, wenn es passt: 200gr Champignons

So geht es: 
Speck würfeln, Zwiebeln abgießen, Rosmarinnadeln klein hacken. 
 Eine Pfanne aufheizen, Olivenöl dazugeben und den Speck leicht anbraten. Die Zwiebeln dazugeben. nach 1 Minute, Rosmarin und 1 EL Mehl dazugeben, gut verrühren und nach einer weiteren Minute mit dem Rotwein ablöschen. Die Sauce innerhalb von 18 Minuten auf die Hälfte ein reduzieren. In der Zeit die Champignons in die gewünschte Größe schneiden und in einer separaten Pfanne anbraten. Anschließend mit zu der Sauce geben. Mit Honig, Salz und Pfeffer abschmecken und zum Schluß mit der kalten Butter binden. Bis zum servieren warm halten....

Funktioniert ganz wunderbar: gebratener Fisch auf Kartoffelpü und der begnadeten Rotweinsauce....

Freitag, 11. Oktober 2019

Rosinenbrötchen aus Buchweizenmehl nach Herrn Grün (glutenfrei)


Einer meiner Lieblingsblogs ist "Herr Grün kocht" - Herr Grün in seinem Kochlabor und in ständigem Zwiegespräch mit seinem Professor - herrliche Geschichten und ganz fantastische, vegetarische Rezepte. Da ich bis auf meine geliebten bretonischen Galettes keine Verwendung für Buchweizenmehl hatte, kamen mir die Buchweizenrosinenbrötchen des Herrn Grüns so gerade recht!


Herr Grün kam so an diese herrlichen Brötchen:
"Ich hatte noch nie etwas mit Buchweizen gebacken. Ich wollte aber mal gerne Menschen mit Glutenallergie eine kleine Frühstücksfreude bereiten:-)
Die Rosinenbrötchen sind aber nicht nur glutenfrei – sie enthalten auch keine Hefe, weil mit Quark-Ölteig gebacken und außerdem sind sie mit Kokosblütenzucker gebacken und haben deshalb einen eher niedrigen glykämischen Index.
Spontan heute Morgen gebacken. Außen schön kross und innen weich. Nussig mit leichter Vanillenote. Ein kleines Backabenteuer eben. Ich mag die lütten Brötchen und freue mich:-)
Anmerkung: Die Rosinenbrötchen schmecken warm gut, bröseln dann aber beim Schneiden einen Tick. Und gutes Messer mit Zacken wäre schon gut. Ich finde sie abgekühlt etwas aromatischer und natürlich schnittfester.
Zutaten für vier kleine Brötchen (ca. 7 cm im Durchmesser und 4 cm hoch)

160 g Buchweizenmehl
2 geh. TL Backpulver-Reinweinstein
30 g Kokosblütenzucker
70 g Quark Magerstufe
70 ml Milch
30 ml Olivenöl
40 g Sultaninen
1 EL Vanillezucker (wie Sie ihn selber herstellen können, erfahren Sie hier)
Zubereitung
Alles in eine Schüssel geben und gut miteinander vermischen. Zu einem Kloß formen und ca. 15 Minuten quellen lassen.
Den Ofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Gehen Sie nach Ihrer Erfahrung. Jeder Herd ist ja anders.
Backpapier auf einen Gitterrost legen.
Anmerkung: Der Teig ist etwas klebrig und nicht so leicht zu formen. Aber es geht.
Den Kloß in vier Teile zerteilen.
Etwas Buchweizenmehl auf einen glatte Arbeitsfläche geben und a
us einem Stück eine Kugel formen. Die Kugel auf die bemehlte Fläche geben, etwas darin wälzen und platt drücken.
Dann auf das Backpapier legen.
Auf mittlerer Stufe ca. 25 bis 30 Minuten backen"

Ich habe es exakt so, wie von Herrn Grün beschrieben nach gebacken. Lediglich die Rosinen wurden durch Cranberries ersetzt. Die Brötchen waren super-lecker... !



Eine Hommage an das Sonntagsomlett...


Ein gutes Omlett ist eine schöne Bereicherung für den Frühstückstisch, es ist gut anzusehen, riecht gut - UND - ein gutes Omlett kann die Wunden einer ganzen harten Arbeitswoche heilen...
Ein richtig gutes Omlett holt Dich Sonntags aus dem Bett, auch wenn Dir die Glieder schmerzen und der Schädel rauscht. 
Der Gedanke an ein gutes Omlett ordnet Deinen Kopf - der Geruch zieht bei der Zubereitung durch die Küche, vermengt sich mit dem Duft frisch, aufgebrühten Kaffees und wie von Zauberhand sind Migräne und Gliederschmerzen vergessen und Du freust Du Dich einfach des Momentes und des Lebens...

Und das Beste: man kann jeden Sonntag aufs Neue das tollste Omlett seines Lebens kreeiren! Einfach so. Aufstehen, in die urgemütlichste Jogginghose steigen und auf dicken Socken langsam aber bestimmt in die Küche schlürfen. Man hat einen heißen Kaffee vor sich, schaut aus dem Fenster - und dann, in diesem Moment entscheidet man sich, wie das heutige perfekte Omlett daher kommen sollte! Mediterran - mit sonnengetrockenten Tomaten, Rosmarin, Feta-Käse und Toskanischem Pastagewürz - oder leicht sommerlich mit frischer roter Paprika, Melange du Jardin und einem schönen Basilikumöl! Zur Saison gibt es immer weißen oder grünen Spargel - gerne mit Melange du Jardin und Mamas besten Orangenpfeffer - im Herbst mit Steinpilzen und Mallorquinischem Kräutergarten - von Ingo Holland für Tim Mälzer! Manchmal wird es salzig, mit Anchovis aus dem Glas, Kapern und Lauchzwiebeln - oder aber mit ist nach Meeresfrüchten, dann taue ich Gambas auf (immer im Tiefkühlfach!) dazu kommt natürlich Knoblauch und ein gutes Chili...., wenn ich noch Gemüsereste wie Zucchini, Paprika und Pilze habe, verwende ich diese mit Mamas bestem BBQ Mediterran. Der Fantasie sind wirklich keine Grenzen gesetzt und in meinen Leben habe ich schon ziemlich viele beste Sonntagsomletts gekocht. 

Holt Euch mal ausgefallene Zutaten und kreeirt nach Lust, Wetter und Gefühl.... 
Es ist wie eine Sucht - eine der schönsten im Leben....
Ich schwör'!




Sonntag, 29. September 2019

Japanisches Rührei mit Pak Choi - inspiriert durch Stevan Paul



Zu jedem guten Sonntag gehört ein nicht minder gutes Rührei....
Ich hatte geglaubt, alle Rührei- und Omlettvarianten durchgekocht zu haben, bis ich in dem Buch Schneller Teller - ein Kochbuch für Zwei das "Japanische Rührei mit zweimal Spinat" entdeckte....

Die härteren Stengel des Pak Chois und die Champion-Scheiben habe ich in der Pfanne gebraten....
Ein wenig abgewandelt mit Pak Choi statt Spinat habe ich es am nächsten Sonntag zubereitet und genossen.... ein tolles, würdiges Rezept, welches den Sonntag perfekt einklingen lässt....
Im folgenden habe ich Euch das Original-Rezept von Stevan Paul aufgeschrieben, meine Abwandelungen stehen in Klammern.

Ihr benötigt: 
1 TL weißen Sesam, 1 TL Reisessig (wahlweise Weißweinessig), 1 TL Honig, 2 EL süße Sojasauce, 1 EL Olivenöl, 1 TL Sesamöl, Salz, 
75 gr Babyspinat (ich: 2 Pak Choi), 3 Eier (ich: 4), 1 Msp. Chilipaste (ich: 1 Prise Pul Biber), 2 Frühlingszwiebeln, 15 gr Butter, 20 gr Erbsensprossen, alternativ Sojasprossen (ich: nix), Ich: 125 gr braune Champions

Teilt den Pak Choi oder den Spinat in zwei Pfannen auf. Für die zweite Pfanne habe ich die zarten Blätter des Pak Chois verwendet....
So geht es: 
1. Sesam in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und noch warm mit Reisessig, Honig, 1 EL sSojasauce, Olivenöl und Sesamöl zu einer Vinaigrette verrühren und salzen. (...)
2. Eier mit 1 EL Sojasauce und Chilipaste glattrühren und mit Salz würzen. Frühlingszwiebeln und Champions in feine Scheiben schneiden. Butter in einer Pfanne schmelzen. Die Hälfte des Spinates mit den Frühlingszwiebeln und den Pilzen darin andünsten, bis der Spinat zusammengefallen ist. Eimasse zugeben und in ca. 1. Minute Rührei braten.


3. In einer zweiten Pfanne/ Gefäß den übrigen Spinat mit der Vinaigrette mischen und ganz kurz auf der warmen Platte anwärmen.


Das Rührei auf vorgewärmte Teller geben, den gewürzten Spinat über das Ei geben und sofort servieren....

Montag, 23. September 2019

Rosenkohl glasiert - als Antipasti oder warme Gemüsebeilage


Das Rezept und unser Ergebnis....
 Mit meiner Mama bin ich Anfang des Jahres zu langjährigen Freunden nach Arizona gereist. Wir haben viel Zeit zusammen verbracht und über die letzten vergangenen 40 Jahre gesprochen, wandern, sight-seeing, shopping waren angesagt. Aber am Allerschönsten war es, wenn wir gemeinsam gekocht haben. 
Hier haben wir uns (3 Generationen: Mama, Yessi und ich) an einem Rezept über glasiertem Rosenkohl versucht. Und das war so lecker, dass ich es mit Euch teilen möchte....

Ihr benötigt:
1,5 kg Rosenkohl, geputzt und halbiert, 2 EL Olivenöl, 1 Prise Salz, 3-4 Lauchzwiebeln in feine, diagonale Ringe geschnitten, Zitronenzeste einer Bio-Zitrone
 
Für die Marinade: 
2 EL gutes Olivenöl, 1/2 Teelöffel gutes Küchensalz, 2 EL flüssigen Honig (eventuell leicht vorgewärmt, damit er sich gut verteilt), 1,5 EL Rotweinessig (toll dazu: Balsamico Rosé), 2 Prisen Chili-Flocken (eventuell weniger, je nachdem, wie scharf die sind)
 
So soll es am Ende aussehen... wichtig: die Kohlröschen sollen braun sein, nicht schwarz, passt beim Backen auf....
 
So geht es: 
Den Ofen auf 170°C Umluft  vorheizen. 

Alle Zutaten für die Marinade  miteinander gut vermengen.

Den halbierten Rosenkohl mit 2 EL Olivenöl und 1 Prise Salz in einer Schüssel vermengen.



Ein Backblech mit Backpapier auslegen (wir hatten in den USA ein beschichtetes Backblech, so konnten wir auf das Backpapier verzichten) und die halbierten Rosenkohlröschen mit der Unterseite auf das Backpapier legen. 
In das mittlere Schubfach des Backofens schieben und nach ca. 10 Minuten alles mit einem Pfannenwender wenden. 
Ca. weitere 10-15 Minuten backen, bis die Rosenkohlröschen alle rundherum leicht gebräunt sind.



Den Rosenkohl in eine Schüssel geben, mit der Marinade übergiessen, die Lauchzwiebeln und die Zitronenzeste dazugeben und alles vorsichtig miteinander vermengen.

Mama und die kleine Yessica arbeiteten Hand in Hand. Kochen verbindet....
 Dann sucht ihr Euch ein ebenso hübsches Modell, wie ich es gefunden habe, präsentiert diesen wunderbaren Salat Euren Gästen und genießt ihn zu Frikadellen, Würstchen, gegrilltem Rind oder Lamm. Auch auf einem Antipasti-Buffet macht er sich hervorragend und ist eine willkommene Abwechslung zu den herkömmlichen Leckereien...



Man kann das Gemüse auch hervorragend vorbereiten und dann lauwarm (in einer Pfanne mit Deckel erwärmt) genießen...

Montag, 16. September 2019

Feta & Tomaten - gegrillt oder gebacken



 Es ist ein Märchen wenn Euch jemand erzählt, ihr würdet Alu-Folie benötigen um Feta zu grillen! Ich zeige Euch hier, wie es ohne geht - und weiß wirklich nicht, warum jemand immer noch dazu diese schreckliche Folie verwendet....
Ihr benötigt: 
200 gr Feta, 2 mittelgroße Tomaten, 2 Lauchzwiebeln, 2-3 Knobi-Zehen, guten Pfeffer (ich empfehle Belem-Pfeffer von Ingo Holland), ca. 3 Tl Mamas beste Bruschetta-Gewürzmischung, ca. 3 EL Olivenöl für die Auflaufform und ca. 2 EL Olivenöl obenauf



So geht es: 
Die Auflaufform mit Olivenöl auskleiden. Den Feta in die Form geben, Tomaten, Lauchzwiebeln und Knobi klein schneiden und mit den Gewürzen und dem Rosmarin über den Feta geben. Limonenöl drüber träufeln und bei ca. 200°Grad in den vorgeheizten Grill geben. Ca. 12-18 Minuten bei geschlossenem Deckel simmern lassen. Das Ganze funktioniert natürlich auch im Backofen. 
Am besten schmeckt der Feta direkt mit frischem Baguette aus der Schale gegessen. Wir stellen die Auflaufform auch gerne in die Tischmitte zu einem frischem Salat....