Donnerstag, 20. Juni 2019

Lachs-Toasttorte - ein Hingucker!


So eine Sandwichtorte ist nicht nur super-lecker, sondern auch ideal vorzubereiten - und der Hingucker auf jedem Buffet! Und es ist soooo einfach - schaut selbst: 

Ihr benötigt für eine 26'er Springform: 
600 gr Frischkäse für die Füllung/ ca. 500 gr Frischkäse für den "Anstrich"
1 Glas Sahnemerreettich (185gr), 
 1 Bund Dill,  1 EL Limonenöl, 1 TL Mamas bester Zitronenpfeffer
1 kleiner Kopf Eisbergsalat, 
4 hartgekochte Eier, 
3 handvoll geriebener Käse (Edamer, milder Gouda),  
200 gr Räucherlachs, 2 kleine Lauchzwiebeln, 
1 Paket helles Toastbrot (pro Schicht brauchte ich bei der 26er Kuchenform 6 Scheiben, insgesamt also 18 Scheiben), 
2 Prisen Mamas bestes Gartenkräutersalz (alternativ anderes gutes Kräutersalz) 
Tipp: In vielen Rezepten ist Schlangengurke als Belag mit angegeben. Ich sehe davon ab, da die Gurke sehr wässert und die Torte insgesamt sehr durchnässt. der Eisbergsalat bleibt schön knackig...
Zur Deko: 
Lasst Eurer Fantasie freien lauf, erlaubt ist alles was Euch gefällt. Zum Beispiel: getrocknete Blüten, Petersilie, Dill, Kornblumen, Radieschen, Eierscheiben, geviertelte Limetten-/ Zitronenscheiben, kleine Shrimps, Zitronenzeste....



So geht es:
Für die Füllung 600gr Frischkäse mit dem Sahnemerreettich, 3/4 des Dills (kleingehackt - ein wenig Dill zur Deko der Torte verwahren) und Gartenkräutersalz verrühren. 
Eier 10 Minuten hart kochen und kalt abschrecken. 
Große Blätter des Salates lösen, waschen und trocknen. 
Käse reiben, Lauchzwiebeln in halbe Ringe schneiden. 

Die Kuchenform mittig mit 4 Scheiben Toastbrot belegen, 2 weitere Scheiben in Dreiecke schneiden und die Kuchenform so voll mit dem Toast ausfüllen. 



Diese 1. Schicht mit dem Frischkäse bestreichen. Diesen mit dem Eisbergsalat und alsdann mit dem Räucherlachs belegen.


Auf den Lachs nun eine zweite Schicht Toastbrot legen. Diese wiederum wieder mit Frischkäse bestreichen und mit Eisbergsalat, Eierscheiben, Lauchzwiebeln und dem geriebenen Käse belegen. 


Über den Käse nun wieder eine Schicht Toastbrot legen. Alles mit den flachen Händen andrücken. Die Auflaufform abgedeckt mindestens für 2 Stunden kühlen. Es ist überhaupt kein Problem, die Torte einen Tag vorher bis zu diesem Schritt vorzubereiten und über Nacht im Kühlschrank zu lagern.



Alle Zutaten zur Deko Eurer Torte bereitstellen und die Kuchenform auf der Kühlung holen. Mit einem feinen Messer die Torte vom Rand lösen und den Ring abnehmen.
Vorsichtig die Torte komplett mit Frischkäse bestreichen. Am besten funktioniert das mit einem Kuchenspachtel. Ich habe sogar immer zwei zur Hand um den Frischkäse relativ dünn auf das Toast zu bekommen. 


Sobald die Torte rundherum mit Frischkäse bestrichen ist, könnt ihr das Dekorieren beginnen....

 Die Torte ist gut gekühlt 1-2 Tage haltbar. 
Postet mir mal Eure Exemplare...
Viel Spaß und guten Appetit....


Dienstag, 11. Juni 2019

Asiatische Linsen-Curry-Bowl in Kokosmilch - Ruck-Zuck fertig


Schnell und lecker.... - geht - wenn man die richtigen Vorräte und Gewürze zur Hand hat! 


Linsen sind lange haltbar - wie Reis und Nudeln. Darum könnt ihr sie auch immer im Vorratsschrank haben! Und jetzt rausholen....

Ihr benötigt: 
750 gr Asiatische Gemüsemischung aus dem TK-Regal
400ml (1 Dose) Kokosmilch, ca. 1 EL gutes Küchensalz, 
2-4 EL Fischsauce, 
Petersilie oder Lauchzwiebeln zum dekorieren, 
250 gr. braune Berglinsen (oder Alternativen, am besten Linsen die beim kochen hart bleiben, keine roten, die eigenen sich besser für Suppen oder Pürees, da sie beim kochen sofort zerfallen.)


So geht es:
Die Linsen aufsetzen. 
Das TK-Gemüse mit sehr wenig Wasser in einen großen Topf geben und bei mittlerer Hitze für ca. 10 Minuten aufsetzen. Gelegentlich umrühren. Die Dose Kokosmilch, Currypaste und Salz dazugeben und alles unter leichtem verrühren einköcheln lassen.


Die Linsen abgießen und mit geschlossenem Deckel beiseite stellen.
Das Gemüse mit Currypaste und Fischsauce abschmecken. 
Mit einer Kelle erst das Gemüse in Kokosmilch in eine Schüssel geben, anschließend die Linsen in die Mitte portionieren. Mit Lauchzwiebeln und/ oder Petersilie bestreuen und genießen....

Sonntag, 2. Juni 2019

Galettes - einmal Bretagne bitte...

Galettes bretonnes - hier in der vegetarischen Variante mit geschmolzenen Tomaten

 Wann immer unsere Seele Urlaub braucht, holen wir uns mit diesen Galettes ein Stückchen Bretagne nach Hause...

... und sagt jetzt nicht, ihr kennt keine Galettes? Diese herzhafte Variante dünner Crêpes hat mit eben diesen nichts zu tun! Galettes sind salzig, werden herzhaft gefüllt und - und das ist das wichtige: sind zu 100% aus Buchweizenmehl! Dieses bekommt ihr in Bio-Qualität mittlerweile in jedem gut sortiertem Supermarkt. Und das tolle ist: es ist glutenfrei und hat auch sonst ganz viele positive Eigenschaften... lest es Euch mal hier durch....

Es gibt viele verschiedene Rezepte, teils mit Milch, teils mit geschmolzener Butter. Dieses hier ist das einfachste, das leckerste und meinen Recherchen nach auch das ursprüngliche Rezept. Tatsächlich bin ich auch immer wieder auf die Varianten mit gesalzener Butter gestoßen. Aber vergesst es, hier in Deutschland bekommt man so selten gute bretonnische Butter und mit anderer funktioniert es einfach nicht so gut.... 

Dieses Rezept ist perfekt! Die Galettes werden dünn, knusprig, sind schön salzig und herrlich herzhaft - genauso wie sie schmecken sollen! 

Ihr benötigt: 
330 gr Bio-Buchweizenmehl, 
10 gr gutes Küchensalz
750 ml Wasser, 1 Ei,  Olivenöl zum ausbacken
(Auch habe ich hier des öfteren gelesen, das zum Ausbacken Butter genommen wird. Olivenöl lässt sich einfach besser erhitzen und verbrennt nicht so leicht wie Butter. Dem Geschmack tut es keinen Abbruch...) 

Für die Füllung: 
Edamer oder kräftigen Bergkäse  - das, was ihr bevorzugt - (original wird ein milder Edamer genommen, wir lieben einen etwas würzigeren Bergkäse) fein gerieben
1 Ei je Galettes,
nach Wunsch gekochter Schinken oder wie hier im Rezept Kirschtomaten, guter Pfeffer, Lauchzwiebeln 
Damit es nach dem Wenden des Galettes schnell geht, reibt den Käse vorher schon mal fein vor. Ich reibe ihn gerne fein damit er gut und schnell schmilzt...

So geht es: 
Mehl und Salz vermischen, nach und nach das Wasser, zuletzt das Ei dazugeben und alles mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren. 
Den Teig mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. 
Die Pfanne leicht schwenken damit sich der Teig ausbreitet. Im Idealfall bildet er dünne Blasen...
Die Wunschzutaten vorbereiten: den Käse fein reiben, Lauchzwiebeln klein schneiden, Pfeffer und die Eier bereit legen. 
Tomaten halbieren und in eine warme Pfanne mit Olivenöl geben. Die Pfanne leicht schütteln und eine Prise gutes Küchensalz und braunen Zucker dazugeben. Leicht schmelzen lassen, die Pfanne vom Ofen nehmen und beiseite stellen.  
  In eine vorgewärmte Pfanne(ca. 140°C) ein Schuß Olivenöl geben und den sehr flüssigen Teig unter schwenken in die Pfanne laufen lassen. 
Das Eiweiss mit dem Pfannenwender vorsichtig über den Käse Richtung Galette-Rand ziehen...

Nach ca. 1,5 Minuten, wenn der Teig unten leicht gebräunt und oben komplett gestockt ist den Galettes vorsichtig wenden. 

Würzt nun schnell Euren Galette - sonst verbrennt er Euch und das Eigelb wird hart...
Schnell aus dem geriebenen Käse ein Quadrat in die Mitte des Teiges streuen. In das Käsequadrat das Ei reinschlagen und das Eiweiß  mit einem Teigschaber vorsichtig über den Käse bis zum Galettesrand streichen. 
Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt - es geht alles von Schinkenwürfeln bis zum gedünsteten Gemüse. Wir essen am liebsten die Variante mit Lauchzwiebeln und geschmolzenen Tomaten...
Mit Pfeffer, Lauchzwiebeln und den karamellisierten Tomaten bestreuen und den Galette zur Mitte hin von vier Seiten einklappen. Auf einen Teller geben und warm genießen....



Tipps:
Ich bereite den Teig gerne schnell abends zu und lasse ihn über Nacht im Kühlschrank. Am nächsten Morgen könnt ihr dann schnell 2-4 Galettes frisch aufbacken. 
Bei größeren Mengen empfiehlt sich die Zwischenstation über den Backofen:
Man braucht Geduld einen Schwung Galettes fertig zu backen. Wendet man sie zu früh, zerreisst es sie. 12 Galettes dauern da schon mal 40 Minuten. Es ist gar kein Problem alle Galettes vorzubacken. Ich halte die vorgebackenen Galettes dazu im Backofen bei ca. 60°C warm. Spiegeleier, geriebener Käse und andere Zutaten nach Wunsch wie klein geschnittener Schinken, halbierte Tomaten in einer warmen Pfanne geschwenkt, Schnittlauch oder ähnliches wie gedünstetes Gemüse  kommt dann mit dem ganzen Schwung warmer Galettes auf den Tisch und jeder kann sich seinen individuellen Wunschgalettes kreieren.

Dienstag, 28. Mai 2019

Vegtarische Gemüsepfanne mit Mamas bester BBQ-Mischung Mediterran

Die Gewürzmischung BBQ Mediterran habe ich eigentlich zum marinieren für alle mediterranen Fleischrezepte und zur Herstellung von leckeren Frikadellen mit Schafskäse entwickelt. Ebenso gut passt sie jedoch auch Gemüse wenn man dieses mediterran würzen möchte.... 
Hier habe ich unsere Gemüsereste von vom Vortag auf dem Grill zubereitet. In einer Pfanne auf dem Herd klappt das natürlich genauso gut...
  

Man nehme für ca. 3 Personen: 
9-12 gekochte, kleine Kartoffeln, 1 Zucchini, 1 Paprika, 1-2 rote Zwiebeln, möglich sind auch: Pilze, Stangensellerie, Mais.... schaut was im Kühlschrank liegt oder kauft worauf ihr Hunger habt....
Olivenöl zum braten, Mamas beste BBQ-Mischung Mediterran.

So geht es: 
Die Kartoffeln halbieren und mit der Schnittfläche in eine vorgewärmte Pfanne mit einem Schuß Olivenöl geben.  Das Gemüse klein schnibbeln und mit in die Pfanne geben....
Warten bis das Gemüse leicht gebräunt ist und alles einmal wenden. Den Vorgang ca. 2-3 x wiederholen... . Ca. 1 1/2 TL BBQ-Mischung Mediterran an das Gemüse geben, bei geschlossenem Deckel ziehen lassen und nach ca. 3-5 Minuten einmal umrühren. Den Deckel weg lassen und nach 2-3 Minuten wiederrum umrühren. Probieren und gegebenenfalls mit BBQ Mediterran und/ oder etwas Salz nochmals abschmecken....



Sonntag, 26. Mai 2019

Zitronenremoulade nach Ingo Holland



 Ich liebe Saucen, Remouladen, Mayonnaisen - und ich mag keine wässerigen, leichten Tunken, sondern stehe auf diese fettigen, stark gewürzten dicken Saucen. Ja, ich weiß, die sind oft nicht gesund (Cholesterin und so) und fast immer seeeehr kalorienreich! Und wenn ich schon diese kalorienreichen Saucen zu mir nehme, dann sollten sie mich geschmacklich direkt in den Himmel katapultieren! Und da Himmel und Holland so nah beieinander liegen, war es klar, dass ich die Zitronenremoulade aus dem Buch Apéro von Ingo Holland und Cathérin Jamin so ziemlich schnell ausprobiere! Und auch wenn ich sie ein wenig anders zubereitet habe als angegeben, war sie köstlich und hat es ab sofort auf meine Weihnachtsfondue-Saucenliste geschafft! Und da schaffen es aufgrund des typischen Weihnachtssaisondauertresses nur die besten Saucen hin - wenn wir dann schon Zeit opfern, muss diese perfekt investiert sein ;-) ! 
Die Remoulade ist sehr zitronig - was ich liebe - schmeckt köstlich zu Fisch, aber auch zu gegrilltem Fleisch! Mit Jogurt verdünnt haben wie sie außerdem als erfrischende Salatsauce genossen. Und zu Pellkartoffeln mit Backfisch ist sie ein Genuss, ebenso wie zu Roastbeef und kaltem Fleisch - ich liebe diese Remoulade! Probiert es mal aus!

Rote Linsenpuffer, Garnelen aus dem Wok und Zitronenremoulade nach Ingo Holland
Ihr benötigt für ca. 500 ml:
2 Eigelbe, 1 TL Senf, 300 ml Pflanzenöl, 50ml Gurkenbrühe von Essiggurken oder Cornichons, 1 Schuss Tabasco, 40gr Cornichons - fein gehackt, 30 gr Kapern und 20gr Sardellenfilets beides ebenfalls fein gehackt, 1 Zitrone, geschält und fein gewürfelt, Abrieb 1 unbehandelten Zitrone, Saft von 1 Zitrone, 1 EL Schnittlauchröllchen (ich habe hier einen EL Melange du Jardin verwendet), Salz, weißer Pfeffer, frisch gemahlen (ich verwendete Mamas besten Zitronenpfeffer). 

 So geht es (ich zitiere): 
"Eigelbe, Senf, Öl und Gurkenbrühe in ein schmales, hohes Gefäß geben. Am besten dafür ein durchsichtiges Gefäß benutzen. Mit einem Pürrierstab mixen. Dabei den Stab am Boden des Gefäßes aufsetzen und ganz langsam nach  oben ziehen, bis die Mayonnaise komplett glatt und emulgiert ist. Einige Spritzer Tabassco, Cornichons, Kapern, Sardellen, Zitronenwürfel und -abrieb zugeben und mit einem Löffel unterheben. Den Schnittlauch unterziehen und mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken."
Die Remoulade hält sich gekühlt mindestens 1 Woche. 


Montag, 13. Mai 2019

Gerösteter Spargel mit Ruccola, Pininekernen und Tahin-Sauce



Ihr benötigt:
1kg Spargel, 125 gr Ruccola, 100 gr Pinienkerne, 2 Prisen guten braunen Zucker, 3Prisen gutes Küchensalz, 3 EL Olivenöl, 2 Prisen Mamas besten Zitronenpfeffer, alternativ anderen fruchtigen Pfeffer

Für die Sauce: 
1 EL Tahin Paste, Abrieb einer Limette, Saft 1/2 ausgepresste Limette, 1 EL gutes kräftiges Olivenöl, 1 MS Kreuzkümmel, Salz, feinen braunen Zucker, Pfeffer nach Geschmack, ein wenig lauwarmes Wasser



So geht es:
Den Spargel schälen und die unteren Enden abschneiden. Den Backofen auf 170°C (Umluft) vorheizen. Eine Auflaufform mit Backpapier auslegen. Den Spargel draufgeben und mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Zucker betreuen. Die einzelnen Spargelstangen in dem Öl mehrfach wenden, dass alle Seiten mit Öl und Gewürz benetzt sind.
 Den Spargel für ca. 18 Minuten in den Ofen geben bis die Spitzen leicht gebräunt sind.


 In der Zwischenzeit alle Zutaten für die Sauce vermengen und die Paste mit dem lauwarmen Wasser leicht sämig rühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. 
Den Ruccola waschen und trocknen. 
Den Spargel nach ca. 18 Minuten wenden und nochmals für ca. 10 Minuten weiter backen. 
Die Pininenkerne in einer Pfanne ohne Öl leicht anrösten. 
Den Spargel aus dem Ofen holen, auf eine Platte geben und die Hälfte der Sauce darauf verteilen. Den Ruccola auf den Spargel geben und die andere Hälfte der Sauce drüber tröpfeln. Die Pinienkerne über alles streuen und lauwarm servieren.... 


Dazu schmeckt frisch gebackenes Ciabatta oder - wer den Spargel als Beilage genießt gegrilltes Rind oder Geflügel....   

Mittwoch, 1. Mai 2019

Smashed Potatos - eine Familienlieblingsbeilage


Ursprünglich gab es die Smashed Potatoes bei uns nur, wenn ich tatsächlich gekochte Kartoffeln übrig hatte. Mittlerweile wünscht sich die Familie die zerdötschten Kartoffeln fast immer, so dass ich sie extra dafür kochen muss. Mach ich aber gerne - denn sie sind köstlich und machen noch weniger Arbeit als Bratkartoffeln ;-) 

Ihr benötigt: 
Kartoffeln - so viel ihr mögt - ich predige in der Refugio-Küche immer, alles zu zählen. Esst ihr mit 4 Personen und sind die Kartoffeln halbgroß, empfehle ich als Beilage 4 Kartoffeln pro Person.... Gibt es nur einen kleinen Salat dazu nehme ich 7-8 Kartoffeln pro Person. Wenn ihr Eure Zutaten immer pro Person abzählt, ist es oft viel einfacher die benötigten Mengen abzuschätzen....


Außerdem braucht ihr nur noch ein gutes Küchensalz, Olivenöl zum braten, Knoblauch und wenn ihr mögt zusätzlich noch ein Gewürz Eurer Wahl. Ich liebe zum Beispiel dazu geräucherten Paprika, wenn ich die Kartoffeln zu Fisch mache toskanisches Pastagewürz oder toskanisches Gewürzsalz von Mamas bestes (dann kein Salz zusätzlich mehr verwenden) oder Fischers-Fritze-Salz, ebenso gut ist Mamas bestes Gartenkräutersalz oder aber meine BBQ Mediterran-Mischung. Kartoffeln sind so vielfältig, und wenn ihr sie so zubereitet schmeckt auch nahezu jedes Gewürz. Achtet einfach drauf, was zur Beilage passt.... 


So geht es: 
Eine Pfanne aufsetzen und warm werden lassen. Mit Olivenöl leicht bodenbedeckt füllen, die vorgekochten Kartoffeln ins Öl legen und mit dem Handballen zerdrücken. Über die zerdrückte Kartoffel noch einmal ein paar Tropfen Öl, ein wenig gutes Salz und klein geschnittenen Knobi  geben (wenn ihr keinen Knobi mögt, einfach weglassen...) .
 
Gewürze mit Kräutern oder aber Paprika wie hier in diesem Fall, fügt erst immer zum Schluß hinzu, sonst verbrennen die feinen Zutaten...
 Den Grill oder Backofen auf ca. 180C vorheizen (mehr geht auch - dann halt kürzer...) und die Kartoffeln backen bis sie braun und knusprig sind. Zum servieren könnt ihr sie einfach aus der heißen Pfanne heben.
Guten Appetit....

Sonntag, 28. April 2019

Pasta mit heller Grüner-Spargel-Bolognese




Ich weiß gar nicht, warum ich grünen Spargel so liebe! Weil es ihn nur zeitlich begrenzt gibt? Weil er so problemlos zu verarbeiten ist? Weil er so wandlungsfähig ist und einfach zu fast allem schmeckt....? Wahrscheinlich kommt alles zusammen.... Hier habe ich ein einfaches, superleckeres und schnell-zubereitetes Rezept, welches immer gelingt....

Ihr benötigt:
350 gr Gehacktes (vom Schwein und Rind); 500 gr grüner Spargel, 3 rote Zwiebeln, 1 TL Fenchelsaat, 1-2 Knobizehen, 1/2 TL Korianderkörner (alternativ Mamas bester Zitronenpfeffer), 150 ml Weisswein, 250 ml Cremefine, 2-3EL Frischkäse (Doppelrahmstufe), gutes Küchensalz nach Geschmack, 2 Messerspitzen gemahlener Kreuzkümmel, Chili, frisch oder gemahlen nach Geschmack, schwarzer Pfeffer nach Geschmack


So geht es: 
Eine ausreichend große Pfanne aufsetzen. Die Enden vom Spargel abschneiden und die Stangen in rautenförmige Scheiben schneiden. Olivenöl in die Pfanne geben, das Gehackte hinzufügen. Wenn dieses leicht angebraten ist, den geschnittenen Spargel dazugeben. 
Die Zwiebeln in feine Stücke schneiden und mit in die Pfanne geben. 
Knobi zerdrücken, Fenchelsaat und Korianderkörner mörsern (alternativ zu den Korianderkörnern könnt ihr Mamas besten Zitronenpfeffer verwenden) und alles mit 3 ordentlichen Prisen Salz dazugeben.
Alles gut vermischen und leicht anbröseln. Wenn die Zwiebeln glasig sind, die Masse mit dem Weisswein ablöschen und auf voller Stufe ca. 2 Minuten einköcheln lassen. Die Temperatur herunterdrehen und Cremefine sowie den Frischkäse dazugeben, alles leicht verrühren. Kreuzkümmel ergänzen und die Sauce nach ca. 5 Minuten mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken...