Freitag, 19. Juli 2013

Der letzte Schultag, 2 Hochzeiten und Gott sei Dank kein Todesfall...

...dazu serviere ich Salat mit Büffelmozzarella und Pfefferfeigen...
Heute war der letzte Schultag vor den Sommerferien. Der letzte Grundschultag für unsere Tochter Eva-Lotta. „Mama,wirst Du wohl weinen?“ hat sie mich nach dem Frühstück gefragt. „Ach quatsch“, hab‘ ich gelacht! „Heute ist der Tag von etwas Neuem! Das wird ganz toll! Und Du darfst nie vergessen: jedem Anfang wohnt ein neuer Zauber inne!“ versprach ich ihr frei nach meinem Lieblingsgedicht "Stufen" von Hesse! Und was soll ich Euch sagen! Ich war eine der Ersten die in der Kirche geheult haben wie ein Schlosshund! In der Aula bei der allerallerallerletzten Schulaufführung wurde es nicht besser und auch nicht bei dem allerallerallerallerletzten Mal „mit Allen auf dem Schulhof stehen“. Meine Güte, warum habe ich nur ein Kind und nicht zwei?? Und warum ist das schon so groß??? Und warum bin ich schon so alt???? Gott sei Dank hatte ich nicht viel Zeit, in Selbstmitleid zu versinken, es war Freitag, die Sonne schien und das Refugio war ausgebucht! Also nichts wie hin...


Schwups - Da kam der nächste Tränenfluss: Bianca und Andreas waren da! Das ist an sich nicht schlimm. Aber bei ihrem Anblick geht mir immer das Herz auf! Denn:  Andreas hat Bianca einen Heiratsantrag gemacht. Das war vor wenigen Monaten. Das ganze Refugio wusste Bescheid. Nur Bianca nicht. Und wir alle warteten ganz gespannt, was denn nun passieren würde, wenn er den wunderschönen Strauß überreichen würde und wir mit vorbereiteten Sektgläsern auf sein Kommando loslaufen würden. Wir waren schon ganz aufgeregt, weil er einfach nicht fragte. Andreas traute sich nicht! Und dann traute er sich doch! Das Refugio verstummte, Bianca schossen die Tränen in die Augen, genau wie vielen unserer Gäste auch. Dann rief jemand: „Hat Sie ja gesagt?“ Andreas drehte sich um und strahlte mit erhobenem Daumen: „Sie hat ja gesagt!“
 Das ganze Refugio applaudierte tosend! Es war ein ganz wundervoller Moment, der mir jetzt noch, Monaten später die Tränen in die Augen treibt. Heute brachten Sie die versprochenen Hochzeitsfotos vorbei – noch einmal herzlichen Glückwunsch vom ganzen Team -!


Nicht daß das müde Auge nun Ruhe hätte! Kaum waren Bianca und Andreas weg, hupte es draußen auf der Hertinger Straße! Unsere liebe Sarah kam, frisch vermählt mit Ricardo und wunderschön!Beide genoßen mit engsten Freunden ihr erstes Mittagessen als Ehepaar bei uns und wir wünschen von Herzen alles Gute für den gemeinsamen Lebensweg!

Das ich bei dieser ganzen Heulerei nicht viel kochen konnte, ist wohl selbstverständlich ;-) (an dieser Stelle noch mal herzlichen Dank an Katrin und Ellen, ohne die Beiden hätte ich auf den allerallerallerletzten Grundschultag von Evi verzichten müssen). Also kommt heute ein toller aber nicht sehr arbeitsaufwändiger Salat auf die Karte: Büffelmozarella & eingelegte Pfefferfeigen auf gemsichten Blattsalaten mit schwarzem Meersalz und Feigen-Balsam. Ein Rezept dazu gibt es nicht. Ihr kauft Euch ainfach alles was im Titel steht und legt es schön zusammen. Den Balsam drauf, versonnen in den schönen Himmel schauen und genießen….
Liebe Grüße! Eure Kati – heute mit roten Augen…

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen