Samstag, 17. Mai 2014

Pasta mit Spargel, Hack und Erbsen...

Ein schnelles, leckeres Spargel -Pasta-Gericht für 3-4 Personen:
Ihr benötigt:
4 Schalotten, 400 Gramm Bio-Rinderhack,
200-300 Gramm Frischkäse, Milch, ca. 12 Spargelstangen, Luisenthaler Tiefensalz, Korianderkörner, 1 Bio-Limette, 2 Handvoll Tiefkühl-Erbsen, ca. 400 Gramm (trocken) gewalzte Bandnudeln (besser noch: frische Nudeln, aber die hat man meistens nicht auf Vorrat...), Kräutermischung Melange du Jardin
So geht es:
Spargel schälen (Schalen aufbewahren, zur Not einfrieren, man kann einen herrlichen Spargel oder/ und Gemüsefond daraus ziehen oder ihn einfach in die nächste frische Suppe mit reingeben (am besten in einem großen Teesieb, so kann man ihn nach dem kochen einfach wieder herausziehen...) Schalotten von der Schale befreien, bis zum Stielansatz halbieren und dann in (halbe) Ringe schneiden. Spargel in Rauten schneiden. 
Olivenöl in eine erwärmte Pfanne geben, Rinderhack, Schalotten, Spargel reingeben und bei halb-hoher (ist mehr als mittlere) Hitze anbraten. Dabei mit gemörserten Korianderkörnern und Salz würzen. Wenn das Fleisch braun ist, Frischkäse dazugeben und leicht unterrühren. Den Saft einer Bio-Limette und die TK-Erbsen dazugeben und alles mit Milch zu einer cremigen Masse bei leichtem umrühren verdünnen.
Die Pasta nach Vorschrift kochen.
In die Spargel-Hack-Sauce 3-4 großzügige Prisen Melange du Jardin geben und alles langsam mit dem Rührlöffel vermengen. Nochmals mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken.
Pasta abgießen und mit der Sauce servieren....
Ich habe für mich noch Chilli dazugegeben, für unsere Tochter gab es das ganze "ohne scharf". Wenn man nicht für Kinder mitkocht, kann man den Limettensaft auch gut ersetzen durch einen Schuß Weisswein! Habt ihr keine Korianderkörner im Haus, tut es auch ein guter schwarzer Pfeffer.



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen