Donnerstag, 18. Juni 2015

Rindsgeschnetzeltes mit Paprika, Spargel & Kapern in Wein-Limettenjus


Ihr benötigt für 4 Personen:
4 Rindsrouladen, 4 Schalotten, 12 Stangen weißen Spargel, 1 große rote Paprika, 2-3 Knobizähen, 1-2cm langes Ingwerstück, guten Pfeffer (ich habe Lion Poivre aus der Mühle verwendet), gutes Salz (z.B. Luisenthaler Tiefensalz), 300 gr. passierte Tomaten, 3 TL Kapern, Cremefine 7%, ca. 400 ml Weisswein (ich habe Vinho Verde verwendet), 1 EL Limettensaft (wer mit/ für Kinder kocht, der kann den Wein mit Limettensaft ersetzen), frische Chilli, je nach Schärfe/ je nach Wunsch, Olivenöl, 2 Prisen Rohrzucker

So geht es: 
Die Rindsrouladen in Streifen schneiden, salzen pfeffern und beiseite stellen. Die Schalotten in halbe Ringe scheniden, den Knobi in feine Scheiben schneiden. 
Wählt ihr Reis als Beilage, könnt ihr jetzt das Wasser dafür aufsetzen (falls er nicht vorgegart ist und wie normaler Reis ca. 25 Minuten braucht). 
Eine Pfanne aufheizen und ein Schuß Olivenöl reingeben. Die Rindsstreifen in die Pfanne geben und bei starker Hitze kräftig anbraten. In den letzen Minuten die Schalottenringe mit in die Pfanne geben. Wenn das Fleisch deutliche Röstaromen entwickelt hat (mehrere braune, angebratene Stellen aufweist), mit 150 ml Weisswein ablöschen. Chilli (nach Wunsch), Kapern und Knobi dazugeben. Den Ingwer in die Pfanne reiben und bei geschlossenem Deckel mitköcheln lassen. 
Nun den Spargel und die Paprika in mundgerechte Stücke schneiden. Mit einem weiteren gutem Schuß Wein in die Pfanne geben und den Deckel wieder aufsetzen. Alles 10-12 Minuten köcheln lassen. Anschließend den Deckel abnehmen und die passierten Tomaten sowie die Cremefine und 2 Prisen Rohzucker in die Pfanne geben. Alles gut verrühren und ohne Deckel leicht 10 Minuten köcheln lassen. Ggflls. mit Weisswein, Limettensaft, Salz und/ oder Chilli abschmecken und mit Reis, Nudeln, Salzkartoffeln oder Baguette warm servieren.  
 






0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen