Dienstag, 25. August 2015

Pasta, Gemüse, Gambas und Curry Anapurna


Wenn ihr mich fragen solltet, warum ich dahin muss, dann liegt das auch mit an diesem Gericht! Das ist so lecker, dass ich es häufiger mache ;-) Es schmeckt durch seine Schärfe auch an heißen Tagen. 

Ihr benötigt: 
Gemüse eurer Wahl, ich verwende alles was da ist und weg muss! Zucchini, Zwiebeln, Paprika, Pilze, Erbsen und Knoblauch waren es diesmal. 
Ein gutes Olivenöl, Sahne, Gambas soviel ihr mögt, Petersilie oder Schnittlauch und Parmesan. Außerdem ein gutes Salz und Curry Anapurna.

So geht es: 
Das Gemüse klein schneiden und andünsten. Gambas säubern, vom Darm befreien, der Länge nach einschlitzen, ein wenig salzen und in Olivenöl anbraten. 
Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen. 
In der Zeit einen guten Schuß Sahne zu dem Gemüse geben, und leicht einköcheln lassen. Nun die gebratenen Gambas mit zum Gemüse geben. Alles salzen und (für 2 Personen 1 kleinen Espressolöffel - gestrichen, nicht gehäuft!) Curry Anapurna dazugeben. Abschmecken. Die Nudeln abgießen, dabei eine kleine Tasse Nudelwasser abfangen und mit den Nudeln zu dem Gemüse geben. Alles mit dem Pastalöffel gut verrühren und noch einmal ca. 2 -3 Minuten einköcheln lassen. Auf einem Teller anrichten, Olivenöl drüber träufeln und mit Petersilie und Parmesan bestreuen. 
Guten Appetit....






0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen