Montag, 28. September 2015

Lakrids by Johan Bülow


Im September 2015, hatten wir das Vergnügen, die wohl kleinste - aber wohl auch beste Lakrids-Fabrik der Welt besuchen zu dürfen! Mit einer Gruppe von Corpus Culinario tauchten wir ein in die schwarze Welt der Süßigkeiten!  

Links Johan Bülow, rechts Stefan Zappe

Die Geschichte Johans ist in der Lobby
 des Firmeneingangs an die Wand geschrieben
Wunderschön eingedeckt: der Besucherraum
 Von Johan wurden wir durch die Produktion geführt. 
Die abgemessenen Zutaten des Lakritzes werden
je nach Sorte zwischen 6 und 12 Stunden gekocht
Nach dem Kochen, wird die ca. 90° heiße Masse
in Wannen abgeschüttet und....

auf einen Kühltisch ausgegossen.



Die Lakridsmasse wird zu rechteckigen Blöcken
geformt und anschließend - wie frische Pasta
 - immer weiter runter/ kleiner gewalzt.
  Die "Lakridsschlangen" werden auf 16 Metern ausgerollt und anschließend geschnitten:




Die kleinen Lakrids-Stückchen kommen nun in große drehbare Trommeln und werden 24 Stunden lang mit feinster Schokolade besprüht: 


Diese Trommeln werden rund um die Uhr durch Mensch und Maschine kontrolliert.Die großen Schläuche im oberen Bildausschnitt führen permanent kühle Luft in die Trommeln, damit sich die hochwertige Vallrohna-Schokolade gleichmäßig und im optimalem Zustand um den kleinen Lakrtidskern legen kann. 


Dann ist es endlich soweit und wir dürfen die Weihnachts-Edition 2015 probieren! 




Die silberne Kugel ist eine aus der 3-er Edition/ Gold, Silber, Bronze! 
Die Geschmacksrichtungen verraten wir hier nicht. Wir empfehlen Euch dazu den Besuch eines Feinkost-Handels Eures Vertrauens... Das müßt ihr einfach "live" probieren... 


Die End-kontrollierten Kugeln werden abgefüllt (hier meine Lieblingssorte "A") und wir gehen mit viel Inputs in den wunderschönen Besucherraum, dessen Tische für ein 3-Gänge-Lakrids-Menü bereits eingedeckt sind: 


Oberhalb des Besucherraumes mit offener Küche befinden sich die offenen Büros. 
Zu diesen gelangt man über eine breite Holztreppe, die gleichzeitig als Bänke für die Besucher dient. 


Nach der Besichtigung, genießen wir
gemeinsam ein einzigartiges Lakritz-Menü! 


1. Gang
  
2. Gang: Gelackte Ente in Lakrids auf gebackener Rote Bete

Der Auftakt zum Dessert!
3. Gang: Dekonstruierter Cheesecake mit Lakrids
 Ich bin ja wirklich nicht für Süßes. Vielleicht hat mir diese Interpretation eines "dekonstruierten" Cheesecakes mit Lakrids deshalb so gut geschmeckt! Ich war nicht nur besessen vom Geschmack, mir gefällt auch diese Gedanke mit: "....dekonstruiert....". 

FAZIT:
Juan Amador, Sven Elverfeld, viele Sterneköche nutzen in ihren neuen Kreationen Lakrids. Wir wollten den Ursprüngen auf den Grund gehen. Wie unterschiedlich kann es schmecken, wie wird es eigentlich hergestellt, welches sind seine liebsten Verbündeten?? Bei Johan Bülow sind wir fündig geworden! Er, sein Team und letztendlich seine unglaublich leckeren Produkte haben uns überzeugt! Lakrids unterstreicht und bereichert die Küche, gut gemacht ist es eine Süßigkeit mit Suchtfaktor, und kombiniert mit Schokolade by Johan Bülow ist jede Kugel eine wahre Genußreise, die abends genau so einen guten Rotwein als Begleitung bereichert, wie ein Dessert krönt! Vielen Dank Johan und Team für die tollen Einblicke in die Produktion und noch Mal danke für die hervorragenden Lakrids-Produkte!





1 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen