Montag, 18. Juli 2016

Mamas Püfferchen

Ich esse nicht gerne Süßes. Aber manchmal braucht die Seele etwas Tröstliches. Und was gibt es Beruhigendes als die warmen Püfferchen die Mama Sonntags für uns macht wenn wir unangemeldet zum Kaffee kommen?  
Möchtet ihr Sonntag Mittag schnell eine leckere Süßspeise? Braucht ihr Trost? Oder habt ihr Lust auf etwas Süßes? Oder einfach alles zusammen? Kein Problem: hier ist Mamas "ich mach es immer irgendwie anders aber fast immer so Rezept....":
Ihr benötigt: 
5 Eier, 150 gr Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 500 gr Mehl, 1 TL Backpulver, ca. 100 gr Rosinen, ca. 250 ml Milch, alternativ Mineralwasser, 2 Prisen gutes Küchensalz,  Butterschmalz zum ausbraten.
So geht es:
Rosinen in warmen Wasser einweichen. 
Die Eier, Zucker, Vanillezucker und das Salz verrühren. Das Mehl und Backpulver hinzufügen, Die Milch (alternativ das Mineralwasser) zugeben und alles auf höchster Stufe cremig verrühren. Die Rosinen ausdrücken und unter den Teig heben. Den Teig mind. 10 Min. gehen lassen. Butterschmalz oder Öl in einer beschichteten Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen.  Den Teig mit einem großen Löffel häufchenweise in das heisse Öl setzen. 


 Von beiden Seiten braten, bis die Ränder braun und knusprig sind. Die fertig gebratenen Püfferchen auf einen Teller setzen und großzügig mit Puderzucker bestreuen!
So schmeckt Heimat <3 <3 <3

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen