Mittwoch, 6. Juli 2016

Rindsfrikadellen mit Toskanischem Pastagewürz


Das wir bei uns in der Familie Frikadellen lieben, habe ich schon mal geschrieben. Ein schönes Rezept für Frikadellen halb/ halb habe ich hier für Euch.Nun habe ich herausgefunden, wie auch Frikadellen aus 100% Hackfleisch schön fluffig werden! Das Geheimnis ist, die Eimenge drastisch zu erhöhen! Ich habe auf ein kg Hack (ergibt 15 mittelgroße Frikadellen) 5 Eier verwendet!
Versucht es mal: 
  Ihr benötigt:
1 kg Bio Rindshackfleisch, 1 Gemüsezwiebel, 6 großzügige Prisen gutes Küchensalz (Luisenthaler Tiefensalz), 1 TL Toskanisches Pastagewürz (alternativ Gewürze Eurer Wahl), 5 Eier, hitzebeständiges Öl zum Braten.

So geht es: 
Zwiebel klein schneiden  und mit alle Zutaten mit den Händen in einer Schüssel gut vermengen. 
Mit beiden Händen ca. 15 gleichgroße Frikadellen formen.
Die Frikadellen in der Pfanne erst bei starker Hitze scharf anbraten, dann bei geringer Hitze von beiden Seiten bei geschlossenem Deckel ca. 4-5 Minuten weiter schmoren lassen. Achtung: legt die Frikadellen in die Pfanne und wendet sie erst, wenn sie sich von alleine lösen. Das gilt übrigens für jedes Fleisch!
Ich war begeistert, wie fluffig die sonst eher trockenen reinen Rindsfrikadellen waren! Natürlich kann man die Frikos auch anders würzen - nur auf die Zugabe von so viel Ei dürft ihr nicht verzichten! Dann werdet ihr genauso begeistert sein....


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen