Sonntag, 6. November 2016

Pizzaschnecken - superschnell und superlecker

Für mal eben zwischendurch, als Starter, als Apero... irgendwie gehen sie immer...
Ja - auch wenn ich soviel wie möglich von Grund auf selbst herstelle, gibt es bei mir auch Fertigprodukte. Eines davon ist der "Fertigpizzateig". Dieser hält sich wochenlang im Kühlschrank und dank ihm, habe ich immer die Möglichkeit schnell und unkonventionell Pizzabrötchen mit Füllung, Foccacia als kleiner Hungerstiller vorab oder die von allen geliebten Pizzaschnecken zu machen! Ich habe hier mal ein Beispiel von Pizzaschnecken, die Christian und ich so gerne mögen. 
Ihr benötigt: 
1 Pizza-Fertigteig, 1/2 Paket Feta-Käse, Ajvar, Kapern, Sardellen, wenige Tropfen kräftiges Olivenöl, Oregano. 
So geht es: 
Den Backofen auf 170° Umluft vorheizen. 
Rollt den Pizzateig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech aus. Bestreicht den Teig mit Ajvar und belegt ihn anschließend in Längsreihen (die Reihen jeweils entlängs der längeren Seite des Teigs-Rechteckes) mit dem Belag Eurer Wahl. Bei uns war das auf dem Foto: Feta-Käse, Anchovis, Kapern. Den Belag habe ich mit gutem Olivenöl beträufelt und mit Oregano bestreut. Anschließend wird der Teig (vond erlängeren Seite her) aufgerollt und in ca. 2 cm. dicke Scheiben geschnitten. Diese Scheiben setzt ihr mit der Schnittkante auf das Backpapier. 
 Die so entstandenen Schnecken ca. 15 Minuten bei 170°C Umluft backen und warm oder kalt genießen....

Ihr könnt die Schnecken nach Lust und Laune füllen. Denkbar sind z.B. auch Creme Fraiche, Lauchzwiebeln und Thunfisch,
rote Paprika, Schinkenwürfel und Gouda, 
Schmand, Champions und klein geschnittene Fenchelsalami....

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt... tobt Euch aus - oder verwertet wie ich auch oft ein paar Reste!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen