Donnerstag, 19. Januar 2017

Hafer-Kokos-Cookies mit Schokostücken by Cynthia Barcomi



Wie Ihr wisst, backe ich nicht gerne! Was ich noch weniger gerne mache, sind Lebensmittel wegzuschmeißen! Und bei meinem Frühjahrsputz in der großen Backschublade, habe ich eine Menge an Mandeln, Nüssen, etliche Pakete Vollkornhaferflocken und ganz viel Schokolade zu Tage gefördert! Da schlummerte Kuvertüre neben Schokoladendrops, Schokoflocken und -raspeln und ganz viele Schokoladentafeln und -nikoläuse als Weihnachtsüberbleibsel. Ich war mir schnell bewußt, dass ich mir Hilfe holen musste! Die kam mit der tollen Cynthia Barcomi! Cynthia hat ein ganz fantastisches Cookie-Buch herausgebracht! Die Einleitung zu ihrem ersten Rezept lautet: "Ich esse selten Süßigkeiten. Aber (...) Cookies backe und esse ich für mein Leben gern!" Nun - wenn eine Dame nichts für Süßes übrig hat und dann ein ganzes Buch über Cookies veröffentlicht, dann müssen dass schon verdammt gute Cookies sein! Und wenn ich schon anfange zu backen um meinen Backschubladenvorrat zu reduzieren, dann sollten es schon die verdammt besten Cookies sein, die man machen kann! Das Buch in der örtlichen Buchhandlung bestellt, ging es am nächsten Tag schon los! Meine ersten Cookies - ein wenig abgewandelt - aber irre lecker! Probiert es aus!
 

Ihr benötigt: 
100 g Mandelstifte (ich hatte ganze Mandeln, die habe ich im Thermomix grob zerkleinert),140 g Mehl (ich verwendete 70 Gramm Weißmehl Typ 405 und 70 g Dinkelvollkornmehl), 1/2 TL Vanillesalz (ich nahm Luisenthaler Tiefensalz), 1/2 TL Natron, 200 g Vollkornhaferflocken, 100 g Kokosraspeln gesüßt (ich: ungesüßt), 350 g Zartbitterschokolade grob gehackt (ich verwendete alle Schokoreste von Weihnachten, Vollmilch, Zartbitter, weiße Schokolade, alles gemischt), 250 g Butter (weich), 125 g Muscovado-Zucker, 2 Eier, 1 TL Vanilleextrakt

So geht es: 
Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen, Backbleche mit Backpapier auslegen. 

2. Die Mandeln leicht in einer Pfanne ohne Öl anrösten. 
Mehl, Vanillesalz, Natron, Haferflocken, Kokosraspeln, Schokolade und Mandeln in einer Schüssel vermengen. 

3. Mit der Küchenmaschine Butter und Zucker cremig rühren. Eier und Vanilleextrakt dazugeben und noch ca. 1 Minute weiter schlagen. 

4. Die Haferflocken-Schokomischung nach und nach unterrühren, bis alle Zutaten grob vermengt sind. 

5. Mit den Händen oder einem Löffel kleine, flache "Frikadellen" formen und auf das Backblech setzen. Je nach Größe ca. 10-12 Minuten backen, auf dem Blech ca. 10 Minuten abkühlen lassen und dann vorsichtig auf ein Kuchenrost setzen. 

In einem luftdichten Behälter halten sich die Cookies bis zu 2 Wochen.

Siebzig tolle Rezepte hat Cynthia in ihrem Buch Cookies aufgeschrieben. Gerne könnt ihr es hier bestellen.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen