Montag, 20. Februar 2017

Topinambur-Kartoffel-Auflauf mit Chinakohl und Nüssen

Originalbild von Darkone - Selbst fotografiert, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=23480244
Topinambur ist eine Pflanze und zählt zur selben Gattung wie die Sonnenblume. Neben ihrer schönen gelben Blüte begeistert dieses Würzelgemüse durch die leckere Knolle, wegen der sie auch angepflanzt wird. Diese Knolle, die ein wenig aussieht wie eine Mini-Rübe. 

Originalbild entnommen aus: http://www.heilpflanze.org/topinambur-gesundes-bakterienfutter-fuer-den-darm/http
Als ich mich eingelesen habe in die Geschichte, die Eigenschaften und die Kultivierung der Topinambur-Pflanzen, war ich hingerissen von der Vielseitigkeit der Pflanze. Neben ihrer guten Verwendung für diabetische Speisenpläne, soll sie nicht nur perfekt zur Gewichtsreduktion beitragen können, sondern sogar Krebszellen am Wachstum hemmen. Und dass sind nur wenige Highlights der leicht anzubauenden Pflanze, die sich auch noch getrocknet ideal als Bioenergie-Brennstoff eignet! Also wäre ich Hobby-Gärtner, ich glaube, Topinambur wäre eine meiner Lieblingspflanzen. Zumal die Blüte wunderschön aussieht! Auf Wikipedia ist alles gut und interessant zusammengefasst! Wer Interesse hat, klicke sich einmal hier rein!
Die Topinamburknollen schmeckt leicht süßlich und nussig. Sie kann roh, gekocht, gegart oder gebraten verzehrt werden. Schmackhaft sollen sie auch frittiert, bzw. wie Gemüsechips auf dem Backbelch gebacken schmecken.Von der Konsistenz her ist sie ein wenig wie Kohlrabi, Wasserkastanie und/ oder Radischen. Ich mag es, wenn es ein wenig knackiger bleibt und genau so war es auch in diesem Auflauf gewollt. Aber jetzt geht es endlich los! Auf geht es!


Ihr benötigt für 4 Personen: 
1 kg Topinambur-Knollen, 1 kg Kartoffeln, 1 Chinakohl, 4 größere Bio-Möhren, 150 gr Cashew-Kerne, 4-5 Knobi-Zehen, 1 daumengroßes Stück Ingwer. 
Für die Sauce: 500 ml passierte Tomaten, 150 ml Cremefine (oder Sahne), 3 EL Mamas bestes toskanisches Gewürzkräutersalz, 2 große Prisen brauner Zucker, Schwarzer Malabar-Pfeffer oder andere guter schwarzer Pfeffer, 1 Ei, Käse zum überbacken (ich habe jungen Gouda - den Lieblingskäse unserer Tochter verwendet). Mildes Olivenöl zum andünsten, herbes Olivenöl als Topping (zum Beträufeln der Speise).
 So geht es: 
Die Topinambur-Knollen wie die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. In Salzwasser 15 Minuten köcheln lassen. (Die Topinambur - Knolle bleibt knackiger als die Kartoffel-Scheiben, dies ist beabsichtigt. Möchtet ihr es anders, lasst die Topinambur-Scheiben erst 10 Minuten köcheln, und schmeißt anschließend die Kartoffel-Scheiben für 15 Minuten dazu). 
Den Kohl säubern und in feine Streifen schneiden. Die Möhren hobeln und in feine Scheiben schneiden oder mit der Küchenmaschine in feine Streifen hobeln. Beides in einem vorgewärmeten Bräter mit Olivenöl andünsten. Den Knobi zerkleinern und den Ingwer reiben. Beides mit in den Bräter geben und alles 10-15 Minuten mit 3-4 Prisen gutem Küchensalz andünsten. Immer wieder umrühren. Die Cashew-Kerne mit dazugeben und gut verrühren - mit dem Tombinambur sorgen sie für eine schöne Haptik und "Knackigkeit" in der Speise!
  Eine Auflaufform mit Olivenöl einreiben. Aus der Hälfte der fertigen Knollenscheiben immer abwechselnd (Kartoffel und Topinambur) überlappend eine erste Lage legen. Auf diese Lage das gedünstete Gemüse geben. 

In einem größeren Behälter die passierte Tomaten, Cremfine od. Sahne, Zucker, toskanisches Gewürzsalz und das Ei verquirlen und abschmecken. Die Sauce sollte kräftig sein! Knollen und Gemüse werden noch viel Geschmack schlucken! Also gerne ein wenig "zu" kräftig würzen. Die abgeschmeckte Sauce über das Gemüse geben und mit den restlichen Knollenscheiben das Gemüse überlappend abdecken.


Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen, den Auflauf mit geriebenem Käse bestreuen und ca. 20 Minuten überbacken bis der Käse eine goldgelbe Kruste gebildet hat. Den Auflauf 10-15 Minuten abgedeckt ruhen lassen, servieren und genießen....
 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen