Montag, 1. Mai 2017

Bärlauchpesto, Mamas bestes....

Bärlauch (Allium ursinum)
Originalbild: Lisa Carter - work of autor, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1887503
Ich liebe es im April/ Mai durch eine frisch-durchregnete Frühlingslandschaft zu laufen! Kennt ihr das? Die gerade heranwachsenden Blätter und Blüten strahlen in 100-fachen verschiedenen Grüntönen und während der Wald im Herbst nach Moos riecht, liegt in der Mailuft oft ein feiner Duft nach kräftigem Bärlauch! Viel zu kurz ist die wunderbare frühlingshafte Bärlauchzeit und manchmal ist sie schon vorbei, bevor ich es nur einmal geschafft habe frischen Bärlauch zu pflücken, zu sammeln oder auch nur zu kaufen! Dabei ist dieses Lauchgewächs nicht nur äußerst schmackhaft, sondern auch vielseitig einsetzbar. Mit meinem Bärlauchpesto versuche ich, die Bärlauchzeit für Euch zu verlängern. Nichts schmeckt so gut wie frischer Bärlauch, solltet ihr diesen nicht zur Hand haben, steht euch mit Mamas bestem Bärlauchpesto die Welt aller Bärlauch-Lieblingsrezepte trotzdem zur Verfügung! Viel Spaß damit!    
So geht es: 
Laßt die gewünschte Menge Pesto in wenig lauwarmem Wasser ca. 10 Minuten quellen. Dann gießt ihr die Masse mit gutem Olivenöl auf, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Alles noch einmal ca. 20 Minuten ziehen lassen und eventuell mit Wasser oder Öl nochmals verdünnen. 
Das Pesto schmeckt toll zu Pasta, Pellkartoffeln, hellem Gemüse, Fisch und Lamm. Für einen Bärlauch-Aufstrich das fertig angerührte Pesto einfach mit Schafskäse, Creme Fraiche, Schmand oder Frischkäse vermengen. 
Zutaten:
Bärlauch, Tomatenflocken, Meersalz, Pfeffer, Chili, Liebstöckel, Paprikaflocken, brauner Zucker

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen