Montag, 3. Juli 2017

Schichtfleisch aus dem Dutch Oven - auf dem Gasgrill - Partyrezept


Ich liebe meinen Dutch Oven. Zugegebener maßen koche ich darin hauptsächlich auf dem Grill statt auf einer offenen Feuerstelle, wofür der Oven eigentlich konzipiert ist. Das liegt zum einen darin, weil es so wunderbar einfach auf dem Grill ist und zum anderen so herrlich bequem und schnell - wenn man von der langen Schmorzeit absieht. Meistens fehlt mir nämlich die Zeit für die Vorbereitung der Kohle und der Feuerstelle. Dieses Schichtfleisch wollte ich schon machen, bevor ich mir den Dutch Oven überhaupt zugelegt habe. Ist es nicht eine herrliche Vorstellung ein fantastisches Essen für eine mittlere Gruppe von Freunden vorzubereiten und es sich praktisch "von alleine kocht?". Als Beilage zu dem Fleisch eignet sich Krautsalat, Baguette - und falls gewünscht noch Mamas beste Knobi-Nobi-Sauce - angerührt mit Jogurt.  
Nun ja, bevor ich es direkt für eine ganze Gruppe koche, probiere ich es dann doch lieber erst einmal im kleinen Kreis. Ich kann Euch versichern, dieses Rezept ist einmalig! Probiert es aus!
Ihr benötigt: 
3 kg Schweinenacken (ca. 19 Steaks, ca. 2 cm dick geschnitten), je nach Größe  4-5 Gemüsezwiebeln, 500 gr Bacon (nicht zu mager!), evtl. Butterschmalz (damit der Bacon am Rande des Dutch Ovens klebt), Olivenöl und Mamas bestes BBQ-Gewürz "Magic Allrounder". Alternativ könnt ihr Euch eine eigene Marinade zusammenstellen. Dazu mischt bitte: 
4 EL edelsüßen Paprika, 3 EL geräucherten Paprika, 4 EL Honig oder Agavendicksaft, 2 TL Kreuzkümmel, jew. 3 Zweige gehackte Rosmarinnadeln, Tymian und Oregano, 2 EL Ancho-Chili gemahlen (milder Chili), 5-8 Knobizehen, ausgedrückt, 1 EL Senf, 2 EL Tomatenmark, 1 EL Korianderkörner gemörsert, 7-8 Umdrehungen guter Pfeffer aus der Mühle, 2 EL gutes Küchensalz, 1 EL Rauchsalz
Für die Sauce:
 200 ml Tomatenketchup, 100 ml dunklen Balsamico, 100 ml Tomatenmark, 100 ml Honig, 1 EL Rauchsalz, 3-4 EL Chiliflocken

So geht es: 
Die Gewürzmischung mischt ihr mit gutem Olivenöl, so dass eine relativ flüssige Paste entsteht. Den geschnittenen Schweinenacken nun  darin einlegen und abgedeckt beiseite stellen.


Den Dutch Oven mit den Baconstreifen dünn auslegen (Boden und bis zur Hälfte der Randhöhe). Falls die Baconstreifen am Rand runterrutschen, könnt ihr sie mit ein wenig Butterschmalz dranhaften.
 Die Zwiebeln in Ringe schneiden. 
Das Fleisch abtropfen lassen (Marinade auffangen) und mit den Zwiebeln hochkant in den Topf setzen. 

Die übrig gebliebene Marinade mit den Zutaten für die Sauce vermischen und DIE HÄLFTE davon über das Fleisch geben. Alles mit Baconstreifen abdecken.
Den Dutch Oven geschlossenem Deckel unter den Grill geben und bei ca. 190°C (direkt und indirekt, also alle Brenner geöffnet) erwärmen.


Nach 1 Stunde den Deckel abnehmen und mit einer spitzen Fleischzange ein wenig "durchrütteln". Es hat nun viel Flüssigkeit im Topf gesammelt, die soll nun in der nächsten Stunde weg....
Bei offenem Deckel (Grill geschlossen) ca. 30 Minuten bei leicht erhöhter Temperatur weitergrillen, bis ein Großteil der Flüssigkeit verdunstet ist. 
 
Hier ist noch zuviel Flüssigkeit im Topf und das Fleisch ist oben noch nicht dunkel  genug - seht Euch das 1. Bild an - so sollte das Endergebnis ausschauen!)
(Ihr hört eigentlich  die richtige Temperatur! Es darf nie aufhören schnell zu blubbern!) Ist noch nicht viel Flüssigkeit weg, den Grill auf 220 hochdrehen und nochmals 20 Minuten köcheln lassen. Ist es nicht mehr so viel Flüssigkeit vorhanden, könnt ihr die Temperatur bei 190 Grad lassen. 
Nun den Rest der Marinade drüber geben und abermals mit der spitzen Fleischgabel ein wenig durchrütteln. Alles weiterköcheln lassen, bis die Sauce durch Verdunstung und die vielen Zwiebeln gebunden ist (am Ende ist das schnelle blubbern zu einem langsamen "Blubb" geworden). Den Deckel auf den Topf und den Topf auf den Tisch setzen. 4  vorgebackene Baguettes auf den Grill legen - und indirekt bei ca. 140° C in 12 Minuten fertig grillen - dann hat das Fleisch auch genug geruht und ist perfekt!
Dazu schmeckt ein leckerer Krautsalat oder Cole Slaw!
Guten Appetit!
Infos zum Dutch Oven findet ihr hier...

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen