Samstag, 11. November 2017

Geröstete Maronen

Unser neuer Lieblings-Familiensnack: geröstete Maronen! 
Ich fand sie immer einfach nur lecker, dass sie auch noch so gesund sind, wusste ich nicht!
Aber seit ich weiß, wie einfach sie zuzubereiten sind, gibt es sie bei uns ständig! Am liebsten mit einem warmen Tee, eingekuschelt vor dem Fernseher (vor einem gutem Buch geht leider nicht, da man sie ja noch pulen muss und dazu beide Hände benötigt). 


Probiert es mal aus, so geht es:
Die Maronen auf der hellen Bauchseite kreuzweise einritzen - das ist leider arbeitsaufwändig und ich hole mir meist ein Familienmitglied als Schlitzhilfe dazu - bei einem guten Gespräch geht es dann doppelt so schnell! 
Die geschlitzten Maronen nun für 5-10 Minuten in lauwarmes Wasser legen. So trocknen sie nicht aus und lassen sich später hervorragend pellen! 
In der Zeit könnt ihr den Backofen schon mal auf 170°C Umluft vorheizen. 
Anschließend ab mit den Maronen auf ein Rost (so erspart man sich das umdrehen, welches auf dem Backblech nötig wäre) und für 18 Minuten in den Ofen!
Ein wenig abkühlen lassen, ab auf das Sofa mit Euch und den Maronen, einkuscheln und genießen...
Macht es Euch schön!



1 Kommentar:

  1. Wenn es ganz schnell gehen soll: einritzen und in die Mikrowelle. Sobald es zischt und Wasserdampf entsteht, abstellen. Sonst werden sie hart. Immer nur ein paar auf einmal, ein bißchen Übung und man hat den Dreh raus. Röstaromen gibt es so allerdings nicht. Und Vorsicht: sehr heiß!

    AntwortenLöschen