Sonntag, 14. Januar 2018

Skihalle Bottrop mit dem Team 01/ 18


Nach der stressigen aber bravurös gemeisterten Weihnachtszeit, hat mein Team sich eine gemeinsame "Frei"-Zeit mehr als verdient! Wir planten einen Ausflug in die Skihalle Bottrop! Und es war ein voller Erfolg!

Das Alpincenter bietet unterschiedliche Pakete an, wir hatten das "Rund-um-sorglos-Paket", das hieß, Skischuhe, Skier und Stöcke als Leihgabe, 1 Stunde Skikurs, 1 Stunde ein "Team-Event" (das war das lustigste), freie Getränke und freies Buffet, sowie unbefristete Nutzung der Piste. 


Mitzubringen waren auf jedenfall Handschuh, gegen eine Gebühr von 5,-€ kann man sich dort noch jeweils Skijacken und Skihosen ausleihen.


Nachdem wir fast pünktlich gegen 15 Uhr aus Unna losgefahren sind, waren wir um 16.15 in der Skihalle. Die Skisachen sind schnell und unkompliziert ausgeliehen und wir waren pünktlich um 17 Uhr an der Skischule. Aufgeteilt in zwei 8-er-Gruppen (einige von uns konnten Skifahren und sind ohne Skischule sofort losgedüst) bekamen wir dort einen Einblick in die Kunst des Skifahrens. 

Nach dieser Stunde waren wir schon so verschwitzt und fertig, dass es erst einmal zur Stärkung in das nah gelegene Restaurant ging statt auf dem kleineren "Idiotenhügel" weiter zu üben. Solltet ihr in einer größeren Gruppe anreisen, empfiehlt sich hier dringend die Vorreservierung eines großen zusammenhängenden Tisches. Dieser wird themenmässig dann auch schön eingedeckt. Das Buffet ist nichts spektakuläres, da haben wir auf so mancher Hütte schon besser gegessen - aber es stillt den Hunger und man schöpft neue Kräfte....


Und die brauchten wir beim anschließenden Teamevent Küche gegen Service! In 7 unterschiedlichen, witzig und gut moderierten Spielen ging es um ... die Ehre. Wer gewonnen hat? Wir alle ;-) 

Völlig fertig schleppten wir uns dann wieder in das Restaurant. Das Buffet ist übrigens bis 22 Uhr geöffnet. Getränke holt man sich ebenfalls selbst an einfachen aber praktischen Countern. Alkoholische Getränke, die im Preis (bis auf Schnaps) inkludiert waren, gibt es an der "Bar". Nach einer Stärkung hat sich doch noch mal die Hälfte der Truppe aufgemacht und hat die Piste bis zur letzten Abfahrt um 22.15 Uhr genutzt.  

Mit dem gebuchten Paket hätten wir noch bis 2 Uhr Nachts zum Aprés Ski gekonnt. Aber ehrlich gesagt: wir waren fertig wie die Brötchen und selbst die im Bus geparkten "Kleinen Feiglinge" und "Klopfer" blieben auf der Rückfahrt unberührt!  

Als wir gegen 24:00 wieder in Unna waren fielen wir uns k.o. aber glücklich in die Arme und werden noch viel von dem tollen Ausflug erzählen!
Eine tolle Geschichte, die ich jedem Kollegen/ Team/ weiterempfehlen kann! 



 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen