Dienstag, 23. Juni 2015

Limoncello



Für die meisten Limoncello-Rezepte ist als Zutat 90%-iger Alkohol angegeben. Nur dieser soll die ätherischen Öle aus den Schalen ziehen. Ich habe es mit Doppelkorn versucht und der Limoncello ist wunderbar zitronig und lecker geworden. Probiert es mal aus!
 
Ihr benötigt für ca. 1 Liter Limoncello: 
5 reife Biozitronen, 0,5 Liter Doppelkorn, 350 gr. Zucker, 0,5 Liter Wasser. 
 
So geht es: 
Die Zitronen warm abwaschen 
 und mit einem Sparschäler die Schale so dünn abschneiden, dass möglichst an den gelben Streifen keine weißen Stellen sind! Die Schalen mit dem Alkohol übergießen und mindestens 14 Tage stehen lassen.

 Nach 14 Tagen (das Glas muss weder kühl noch dunkel stehen) sollte sich der Alkohol deutlich gelb gefärbt haben. Man kann nun die Flüssigkeit filtern, oder aber so wie ich, die Schalen einfach drin lassen. Ich finde es sieht wunderschön aus und paßt von der Farbe herrlich auf meine Fensterbank in der Küche! Nun kocht man den Zucker in dem Wasser unter leichtem rühren, dass ein klassischer Sirup entsteht. Laßt den Sirup abkühlen und füllt ihn anschließend in das Gefäß mit dem Alkohol (und den Zitronen). Einmal gut durchmischen und erneut 1 Woche ruhen lassen. Schon habt ihr Euren ersten Limoncello! Dieser kann in Flaschen umgefüllt werden. Ich meinerseits bewahre das Gefäß im Kühlschrank auf (eiskalt schmeckt der Limoncello am besten) und stelle es - wenn der Limoncello genossen werden soll - mitsamt einer kleinen Kelle und Gläsern auf den Tisch. Er schmeckt pur ebenso gut wie über eine Zitronensorbet gegossen, welches man noch mit frischer Minze oder Basilikum bestreuen kann.











0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen