Sonntag, 28. Februar 2016

Asiatisches Gemüsesüppchen mit Garam Masala

  
Ich bin ein echter Suppenkasperl! Eigentlich sollte ich diese Suppe häufiger machen, denn sie ist ein echter Stoffwechselbeschleuniger und wahrlich lecker! Probiert es mal selber aus! Ihr könnt sie natürlich beliebig ergänzen mit Hühnchenbrust und/ oder Glasnudeln (s.u.). Sie ist fantastisch! 
Ihr benötigt: ...
2-3 große Möhren, 2-3 Schalotten, ca. 500 g Brokkoli, (ich mache es mit Knobi, kann auch weggelassen werden, ansonsten: 2-3 Knobizehen), ein kleiner Kopf Wirsing, 1 kleines Bund frischen Koriander, 1 kleine handvoll Sesam, je nach Größe 2-3 Eier, Gemüsebrühe (1 Liter), 1 cm großes St. Ingwer, Olivenöl zum andünsten, zum Würzen: Fischsauce, Sojasauce, Garam Masala

So geht es: 
Den Sesam in einer Pfanne ohne Öl anrösten.Zwiebeln und Möhren (bei Bedarf auch den Knobi) klein schneiden und in wenig Olivenöl bei mittlerer Hitze langsam andünsten.

 In der Zeit vom Brokkoli die kleinen Röschen abschneiden, größere mundgerecht teilen. Den Wirsing halbieren, den Strunk keilförmig herausschneiden und die Hälften jeweils in mundgerechte Streifen schneiden. 

 Alles zu dem gedünsteten Gemüse geben und mit 1 l Gemüsebrühe  aufgießen. Alles leicht köcheln lassen. Die Eier in einer separten Schale verrühren und in den Suppentopf geben, schnell verschlagen, damit sich das Ei auch trennt, sonst habt ihr ein riesiges Stück Ei in der Suppe...  Den Ingwer fein reiben und mit in den Gemüsetopf geben. 1 El Fischsauce, 1 TL Sojasauce und 1 Messerspitze Garam Masala dazugeben und alles gut verrühren. Noch einmal abschmecken, gegebenenfalls nachwürzen. Kurz vor dem servieren den klein geschnittenen Koriander drunterheben - alternativ auch über den fertig angerichteten Teller streuen! 
Guten Appetit!

Lecker ist der Gemüsetopf auch mit Glasnudeln! Diese einfach nach Packungsanweisung zubereiten und fertig gekocht in die Servier-Schale/ auf den Suppenteller geben und mit  dem Gemüseeintopf übergießen!    

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen