Sonntag, 23. Oktober 2016

Nudeln, Pilze, Kürbis & Limette

Fast alles, was ich liebe in einem Gericht vereint! Und jaaaaa, ich weiß, immer wieder sagen meine Gäste "aber ich mag keine Kapern" oder "Sardellen gehen gar nicht". Genau deshalb habe ich es Euch in der Überschrift verschwiegen - denn: kein Problem - laßt dass, was ihr mögt einfach weg! Natürlich muss sich niemand genau an meine Rezepte halten, ich verstehe Rezepte von jeher immer eher als Inspiration statt als Regelwerk! Also, wenn ihr keine Sardellen oder Kapern mögt - nehmt ihr keine! Erlaubt ist alles was schmeckt! Und dieses hier hat uns sehr gut geschmeckt! Probiert es mal aus (mit oder ohne... ;-) 
Ihr benötigt:
125 Gramm Vollkorn Spiral-Nudeln
1 Paket getrocknete Steinpilze, ca. 300 Gramm Hokkaido-Kürbis,
 1/2 Glas Kapernbeeren, 2/3 Glas Sardellen, 1 Limette, 1 Daumenlanges Stück frischen Ingwer, 1 Chilischote, 3-5 Knobizähen, gutes Salz, ca. 100 ml Cremefine oder Sahne, ca- 200 ml Milch, Feta-Käse zum überbacken
So geht es:

Die Pilze nach Packungsangaben abspülen und mit kaltem Wasser bedeckt stehen lassen. Die Nudeln nach Vorschrift kochen und abschrecken.
Den Kürbis und die Zwiebeln würfeln, Ingwer, Chili und Knobi klein hacken und alles in eine erwärmte Pfanne mit Olivenöl geben. Die Steinpilze mit in die Pfanne geben und alles gut andünsten. Den Saft einer Limette dazugeben und verrühren. Sahne, Kapern und die kleingeschnittenen Sardellen dazugeben, alles leicht köcheln lassen und langsam die Milch dazu gießen.
 


 Die Nudeln dazu geben und alles gut verrühren. Die Masse in eine Auflaufform geben und zerkrümelten Fetakäse drüber geben. Bei 180°C ca.


15 Minuten überbacken und warm genießen.... Guten Apetitt! 
  

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen