Donnerstag, 23. März 2017

Haarlem - ein wundervoller Tag! 02/ 17



Unter uns: wir sind wahre Holland – Fans! Ich mag die Menschen, das Land, die Häuser, die Geschäfte, die See, die Dekorationen, die Supermärkte….. und ich gebe es zu: ich bin ein echter Voyeur! 

Ich liebe es, durch holländische Siedlungen zu laufen und in die Wohnungen zu linsen! Meist sind die Wohnungen so klein, dass man direkt durch schaut und mit einem Blick, Wohnzimmer, Esszimmer, Küche  - und auch Garten erfasst! 
  Und immer wieder bin ich begeistert, mit wieviel Liebe und Geschmack die Holländer sich eingerichtet haben! Doch nicht nur im Interiereur sind uns unsere Nachbarn voraus. Wie schön sind sie angezogen! Sie selbst und ihre Kinder! 

Ganz ehrlich: ich lebe in einer 60.000 Einwohner Stadt und an Kinderklamotten gibt es nur das, was P+C oder aber C+A uns vorkaut. Es ist langweilig! Genauso schaut es in Deutschland mit den Klamotten für die nächste Generation aus: eine Filial-Kette jagd die nächste. Langweilig. Nun ja… um es mit dem Refugio besser zu machen, fahren wir regelmässig rüber und schauen, was die Holländer uns vormachen...


Seit Jahren ist es bestätigt: was im Nachbarland Mode ist, kommt auch in 1-2 Jahren nach Deutschland. Eine unserer Lieblingsstädtchen ist Roermont. Vielen ein Begriff durch das beheimatete Outletcenter (da waren wir allerdings noch nie). Nachdem wir die Innenstadt von Roermont wie unsere Westentasche kennen (und empfehlen können), wollten wir auch mal etwas anderes sehen und sind ein Stück weiter Richtung Nordsee gefahren um schließlich in Haarlem zu landen. Diese –gar nicht mal so kleine Stadt (über 150.000 Einwohner) - am Ufer des „Spaarne“ verfügt über eine großzügige Fußgängerzone mit den typisch-holländischen Geschäften. Bummeln und shoppen ist also schon mal gesetzt - wie in so vielen holländischen Städten findet frau hier alles was frau begehrt. Was Haarlem zusätzlich so wunderbar macht, ist die Vielzahl der tollen Cafes, Bars und Restaurants. Aber fangen wir von vorne - also vom Tagesbeginn an: 
 Ein perfekter Tag in Haarlem beginnt z.B. mit "by Lima":
hier könnt ihr ein phantastisches Frühstück genießen und zwar innerhalb der  noch phanstatischeren Frühstückszeiten von 9 bis 18 Uhr!
 "By Lima" - ein kleines, autentisches Cafe, welches Euch mit außergewöhnlich-guten Brot- und Falaffel-Spezialitäten überzeugen wird!



Nach dem Frühstück könnt ihr direkt eintauchen in den Shopping-Bummel! Unweit des großen Marktplatzes liegt das Lima unmittelbar an/ und in der Fußgängerzone! 
 Mit hoffentlich vollen Einkaufstaschen ist dann wenige Stunden später eine Afternoon-Pause gut und stylisch eingelegt bei der Jopenkerk, einer kleinen holländischen Brauerei, die in einer Kirche nicht nur braut sondern auch bewirtet. Das Bier schmeckt herrlich und die Atmosphäre ist einzigartig!

 Wer hingegen auf Gin steht...

...der sollte einen Aufenthalt im Gin Sum Club nicht verpassen! Very stylisch, very gin! Sehenswert! 

Jeder Stammgast hat hier die Möglichkeit ein Fach anzumieten. Dort hinein kommt die gekaufte Flasche Gin, die man bei zukünftigen Besuchen einfach immer weiter trinken kann!



 Ein wie ich finde hervorragendes  „Win-to-win“ welches für beide Seiten Spaß macht! Und wäre das Gin Sum in der Nähe, wüßte ich auch, was mein Schatz zum Geburtstag bekäme: ein eigenes Gin Fach für die nächsten schönen Abende! 

Nachdem ihr hier vielleicht eine Zeit verweilt habt, empfehle ich den Spaziergang zurück zum "Grote Markt" um dort einmal um die schöne Kirche herum zu schlendern. Am frühen Abend dort angekommen, bleibt ihr einfach dort, wo es Euch hintreibt. Wir wurden bislang noch nie enttäuscht. 


Rustikal und gut könnt ihr zum Beispiel mexikanisch Essen im bunten Popocatapetl. Das Personal ist freundlich, man sitzt inmitten bunter Deko und wäre vermutlich nicht überrascht, wenn einem Frida Kahlo auf dem Weg zur Garderobe entgegenkommen würde! 

Das Essen ist überraschend gut und hat nichts mit dem Convienience-Food zu tun, den man in den meisten Mexikanischen Restaurants in Deutschland vorgesetzt bekommt. 

Toujours... 
Es geht aber auch stylisch mit französisch eingeschlagener Küche im "Toujours" …. 

 
 Wer es ganz fein mag, der gehe ins Ratatouille – das Sterne Restaurant in Haarlem.

Ihr könnt Euch rund um die Kirche schlemmen! Holt Euch nur genug Energie für den nächsten Tag am Meer... das ist nämlich nur noch 20 Minuten entfernt....
 Genießt Euren Tag...!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen